Bosse spielt für Schlingensiefs Operndorf Afrika im Staatstheater Braunschweig

Bosse lädt ein ins Staatstheater Braunschweig: Dort findet am 4. September ein großes Benefiz-Spektakel zugunsten Christoph Schlingensiefs Traum vom Operndorf Afrika statt.
Wie alle anderen Künstler auch wird Bosse, nur begleitet von seinem Pianisten, auf seine Gage verzichten. Neben Bosse tritt auch die afrikanische Sängerin Kandy Guira auf, aus Burkina Faso kommt das Theatergastspiel „A La Vie A La Mort“, der Regisseur Frieder Schlaich stellt Filme von Christoph Schlingensief vor und nicht zuletzt werden Kunstwerke junger zeitgenössischer Künstler versteigert, die bei Schlingensief studiert haben.

Christoph Schlingensief war einer der wichtigsten Künstler Deutschlands. Der Regisseur und Theatermacher, der auch eine Professur an der Braunschweiger Hochschule für Bildende Künste inne hatte, starb im August letzten Jahres an Krebs. Er wurde nur 49 Jahre alt.
Sein Operndorf Afrika, ein Projekt zur schulischen und musischen Ausbildung junger Menschen aus Burkina Faso, wird aber weiter gebaut. Die Schirmherrschaft hat Bundespräsident a. D. Horst Köhler inne, namhafte Persönlichkeiten wie Herbert Grönemeyer, Antje Vollmer oder Frank-Walter Steinmeier unterstützen das Projekt nachdrücklich

17-19 Uhr am 04.09. im Großen Haus
Der Eintritt ist Frei.
www.staatstheater-braunschweig.de

  • Facebook
  • MySpace
  • Twitter

Comments (0)

› No comments yet.

Hinterlasse eine Antwort

What is 7 + 14 ?
Please leave these two fields as-is:
IMPORTANT! To be able to proceed, you need to solve the following simple math (so we know that you are a human) :-)

Pingbacks (0)

› No pingbacks yet.